Auto zulassen in Arizona

Es ist kein Problem für einen Ausländer einen PKW oder Anhänger in Arizona zuzulassen.

Dazu ist lediglich eine Adresse (die vom Motel, Campground oder sonst) und eine Versicherung die in Arizona zugelassen ist notwendig.

Man geht mit dem Title und der Versicherung zum DMV und der Wagen wird zugelassen.  Man bekommt die Nummernschilder und die Registration gleich mit.

Wenn das Fahrzeug von einer Privatperson gekauft wurde, dann ist keine Sales-Tax zu zahlen, ansonsten sind es 6% vom Kaufpreis. Also den Wagen besser von Privat kaufen.

Dazu kommt noch eine Registration Gebühr und weitere kleinere Kosten. Für unseren 2000 Ford F250 hat das $68 gekostet, da er von Privat war.

Der Wohnanhänger hat $1600 gekostet, weil er vom Händler war ($900 Sales Tax) und wir ihn gleich für 5 Jahre registrieren haben lassen.

Das Problem ist nämlich, dass die neue Registrierung zwar online gemacht werden kann, man aber an den Sticker kommen muss. Da man ja nicht in Arizona ist, ist es schwierig.

Man sollte den Wagen nicht in Phoenix zulassen, da dort auch ein Abgastest notwendig ist.

Die Adresse, die man angibt sollte stimmen, ansonsten muss man Strafe zahlen.

Viele Snowbirds lassen ihre Autos in Arizona zu

Links: